Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Landtagswahl in Baden-Württemberg

Allgemeine Informationen

Die Wahl zum 17. Landtag von Baden-Württemberg findet am 14. März 2021 statt. Bei der Landtagswahl sind alle Bürgerinnen und Bürger Baden-Württembergs wahlberechtigt, sofern sie Deutsche im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sind und am Wahltag

- das 18. Lebensjahr vollendet haben,

- seit mindestens drei Monaten ihren (Haupt-)Wohnsitz in Baden-Württemberg haben,

- nicht durch Richterspruch vom Wahlrecht ausgeschlossen sind und

- im Wählerverzeichnis der Heimatgemeinde geführt werden.

Grundsätzlich sind alle Bürgerinnen und Bürger immer in der Gemeinde wahlberechtigt, in der sie mit Hauptwohnsitz gemeldet sind. Dort werden sie automatisch in das Wählerverzeichnis eingetragen. Nach einer Änderung des Landtagswahlrechts im Herbst 2020 sind nun auch Menschen mit Behinderung wahlberechtigt, die unter Vollbetreuung stehen.

Personen sind vom Wahlrecht ausgeschlossen, wenn sie das Wahlrecht infolge Richterspruchs verloren haben.
Nicht wahlberechtigt sind außerdem Menschen, die in einem anderen Bundesland mit der einzigen oder der Hauptwohnung leben, sowie die im Ausland lebenden Deutschen.
Auch Ausländerinnen und Ausländer, die in Baden-Württemberg leben, sind nicht wahlberechtigt, es sei denn, sie besitzen zugleich die deutsche Staatsangehörigkeit und erfüllen die übrigen Wahlrechtsvoraussetzungen.
Anders als bei den Europa- und Kommunalwahlen sind bei der Landtagswahl auch die in Baden-Württemberg lebenden EU-Bürgerinnen und -Bürger nicht wahlberechtigt.

Beantragung von Briefwahlunterlagen

Briefwahlunterlagen können nur noch direkt über das Rathaus beantragt werden.