Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Neues aus Obermarchtal
Autor: Reinhardt
Artikel vom 13.03.2020

Infos der Gemeinde

Publikumsverkehr im Rathaus weiterhin möglich

Das Rathaus wird auch künftig für den Publikumsverkehr geöffnet bleiben. Wir bitten dennoch darum, diese Möglichkeit nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn eine anderweitige Klärung (per Telefon oder E-Mail) nicht möglich ist und die Angelegenheit nicht aufgeschoben werden kann.
Im Publikumsverkehr ist generell zu beachten, dass grundsätzlich und wo immer möglich ein Abstand von mindestens 1,5 Meter einzuhalten ist. Ebenso muss sich an die Hygienevorschriften, wie zum Beispiel das Desinfizieren der Hände vor und nach dem Rathausbesuch und das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gehalten werden.
Beim persönlichen Besuch im Rathaus werden die Kontaktdaten des Bürgers festgehalten. Die Erhebung der Daten erfolgt zum Zwecke der Erreichbarkeit in Fällen einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden dadurch eingehalten.

Dies gilt bis auf Weiteres.

Einkaufsservice

Gerne würden wir nochmals auf unseren Einkaufsservice für Erkrankte oder ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger hinweisen, die aus Sicherheitsgründen nicht mehr selbst zum Einkaufen gehen können oder möchten.
Sollte jemand erkrankt sein und seine erforderlichen Einkäufe nicht mehr selbst erledigen können bzw. wollen, kann er sich gerne bei der Gemeindeverwaltung unter der Tel.: 07375/205 melden. Wir werden dann die Kontaktdaten an ehrenamtliche Helfer weitergeben, die sich daraufhin zur Absprache der Einkaufsliste direkt bei Ihnen melden werden.

Informationen zur erweiterten Notbetreuung ab 27.04.2020

Elternbrief zur erweiterten Notbetreuung ab 27.04.2020
Die Gemeinde Obermarchtal, die Sixtus-Bachmann-Grundschule, der Gemeinde-Kindergarten und die Tagespflege in anderen geeigneten Räumen (Storchennest) haben sich, entsprechend der Regelung der erweiterten Notbetreuung in § 1a, Stand 20.04.2020, auf folgendes Verfahren (siehe Elternbrief) vor Ort geeinigt.

Elternbrief

fileadmin/Dateien/Newsartikel/Elternbrief_erweiterte_Notbetreuung__002_.pdf
Für die Anmeldung zur Notbetreuung sind folgendes Unterlagen vorzulegen:
Formlose Bescheinigung des Arbeitgebers mit Bestätigung der Präsenzpflicht und Unabkömmlichkeit und des genauen Tätigkeitsumfangs (Arbeitstage und -zeiten)
Formlose Erklärung beider Erziehungsberechtigter oder von der oder dem Alleinerziehenden, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.

Sie können auch den Antrag zur Anmeldung der erweiterten Notbetreuung ab 27.04.2020 der Gemeinde Obermarchtal herunterladen und diesen verwenden.

Alle aktuellen Informationen finden Sie fortlaufend auf der Homepage des Kultusministeriums Stuttgart.

UPDATE der Corona-Verordnung (Corona-Vo)

Hier finden Sie die Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 vom 17. März 2020 (in der Fassung vom 17.04.2020).

Ausweispflicht und Gültigkeit von Ausweisen

Im Zuge der Pandemiebekämpfung haben viele Bürgerämter die Sprechzeiten reduziert.

Sollte Ihr alter Personalausweis in den nächsten Wochen ablaufen, weist das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat darauf hin, dass Sie der Ausweispflicht auch durch den Besitz eines gültigen Reisepasses nachkommen können.

Sollte Ihr Reisepass in den nächsten Wochen ablaufen, reicht für Länder der Europäischen Union sowie Andorra, Bosnien und Herzegowina, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino, Schweiz, Türkei und Vatikan auch ein gültiger Personalausweis als Reisedokument aus.

Deutschland hat mit einigen Europäischen Staaten vereinbart, dass deutsche Reisedokumente bis zu einem Jahr nach Ablauf der Gültigkeit grundsätzlich als Identitätsnachweis anerkannt werden sollten. Zu diesen Ländern zählen unter anderem Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Lichtenstein, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Schweiz, Slowenien.

Nähere Einzelheiten können Sie auch unter dem regelmäßig aktualisierten Link abrufen.

Eine Reisegarantie ist mit diesem europäischen Abkommen jedoch nicht verbunden. Um etwaige Schwierigkeiten bei der Reise mit abgelaufenen Dokumenten zu vermeiden, wird daher empfohlen, nur mit gültigen Dokumenten zu reisen.

Da derzeit eine Vielzahl von Staaten Einreisebeschränkungen erlassen haben, sollten Sie generell nur zwingend erforderliche Reisen antreten und sich vor Antritt der Reise über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen des Ziellandes informieren.

Wichtige Infos für unsere Gewerbetreibenden

Unternehmen können ab Mittwoch Soforthilfen online beantragen. Die Antragstellung läuft über die zuständigen Kammern, auch wenn Unternehmen dort nicht Mitglieder sind.

Alle Informationen zur Antragstellung finden Sie hier: Soforthilfe Corona

Aktueller Stand zur Corona-Virus-Situation in Obermarchtal

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir möchten Sie auf dem Laufenden halten und konkret darstellen, was sich durch die neue Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-COV-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) vom 17.03.2020 für die Gemeinde Obermarchtal ändert bzw. welche Maßnahmen zum Stand 17.03.2020 bereits ergriffen wurden:

- Die Turn- und Festhalle Obermarchtal sowie alle Vereinsräume der Gemeinde werden bis auf Weiteres geschlossen. Es finden dort keine Veranstaltungen und kein Übungsbetrieb statt.

- Das Rathaus Obermarchtal steht sein Mittwoch, den 18.03.2020 für den regulären Publikumsverkehr nur noch begrenzt zur Verfügung. Sollte aus wichtigen Gründen ein persönliches Gespräch / persönliche Beratung im Rathaus notwendig sein, so stehen Ihnen Frau Reinhardt sowie Frau Schleicher zur Verfügung. Wir bitten Sie, das Büro nicht zu betreten, sondern sich ausschließlich vor der Bürotür aufzuhalten.

- Im Kindergarten, der Kita "Storchennest", der Grundschule sowie in der Grundschulbetreuung wurde eine Notgruppe eingerichtet. Die Kriterien, wer dieses Angebot in Anspruch nehmen darf, sind rechtlich klar vorgegeben. Die Liste wurde erweitert und ist in der neuen Verordnung detailliert enthalten.

- Alle Spielplätze, Bolzplätze, Sportplätze und Grillstellen sind ebenfalls gesperrt.

- Hauptversammlungen sind abgesagt.

- Versammlungen in privaten Bauwägen, Jugendhäusern und Hütten sowie im Sportheim sind durch die neue Verordnung untersagt.

- Die komplette Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) vom 17. März 2020 finden Sie hier: Corona-VO

UPDATE der Corona-Verordnung - CoronaVO
Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 vom 17. März 2020 (in der Fassung vom 20. März 2020)

UPDATE - Bund und Länder verständigen sich auf Erweiterung der am 12. März 2020 beschlossenen Leitlinien zur Beschränkung Sozialer Kontakte.

Haben wir in Obermarchtal zum Stand 18.03.2020 positiv getestete Fälle?
Positiv getestete Fälle sind uns in der Gemeinde bisher nicht bekannt. Da die Informationen des Gesundheitsamtes aufgrund der Gesamtzahl der Verdachtsfälle im Landkreis und der dadurch sehr hohen Arbeitsbelastung im Gesundheitsamt zeitversetzt bei der Gemeinde eintreffen, kann sich der aktuelle Stand jedoch jederzeit ändern.

Ihr Bürgermeister
Martin Krämer

Erreichbarkeit des Rathauses

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Rathaus Obermarchtal wird ab Mittwoch, den 18.03.2020 für den regulären Publikumsverkehr nur noch begrenzt zur Verfügung stehen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass unter den aktuellen Umständen nur noch bei dringenden Fällen eine Bearbeitung vor Ort erfolgen kann.

Wir bitten Sie also, nochmals zu überdenken, ob Ihr Anliegen auch per Mail oder telefonisch mit der Verwaltung besprochen werden kann.

Sollte aus wichtigen Gründen ein persönliches Gespräch / persönliche Beratung im Rathaus notwendig sein, so stehen Ihnen Frau Reinhardt sowie Frau Schleicher zur Verfügung.

Wir bitten Sie, das Büro nicht zu betreten, sondern sich ausschließlich vor der Bürotür aufzuhalten.

Bei einem persönlichen Besuch im Rathaus werden die Kontaktdaten des Bürgers festgehalten.

Die Erhebung der Daten erfolgt zum Zwecke der Erreichbarkeit in Fällen einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden dadurch eingehalten.

Dies gilt bis auf Weiteres.

Ihr
Martin Krämer,
Bürgermeister

Einkaufsservice

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Obermarchtal,

aktuell gibt es noch keinen Fall, bei dem eine Bürgerin oder ein Bürger unserer Gemeinde mit dem Corona-Virus infiziert ist. Dies kann sich aber jederzeit ändern.

Gerne würden wir beim Aufbau eines Einkaufsdienstes für Erkrankte oder ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger helfen, die aus Sicherheitsgründen nicht mehr selbst zum Einkaufen möchten.

Sollte jemand erkrankt sein und seine erforderlichen Einkäufe nicht mehr selbst erledigen können bzw. wollen, kann er sich gerne bei der Gemeindeverwaltung unter 07375/205 melden. Wir werden dann die Kontaktdaten an ehrenamtliche Helfer weitergeben, die sich daraufhin zur Absprache der Einkaufsliste direkt bei Ihnen melden werden.

Sie können sich vorstellen, für andere Mitbürgerinnen und Mitbürger die Einkäufe zu erledigen? Dann melden Sie sich bitte auch bei der Gemeindeverwaltung per Telefon oder E-Mail. Wir werden Sie in die Liste der Ehrenamtlichen mit aufnehmen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr
Martin Krämer,
Bürgermeister

Notgruppe / Notbetreuung

Sehr geehrte Eltern,

der Ankündigung des Ministeriums für Soziales und Integration vom 13.03.2020 zufolge, werden sämtliche Kindertageseinrichtungen /Grundschulen in Baden-Württemberg ab dem 17.03.2020 bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Mit der Schließung soll die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden.

Wir werden jeweils eine Notgruppe im Kindergarten, in der Kleinkindbetreuung sowie in der Grundschule einrichten, die eine Betreuung zu den Öffnungszeiten des Kindergartens, Kleinkindbetreuung und der Grundschulbetreuung (nicht die Nachmittagsbetreuung) abdeckt. Grundsätzlich bedarf die Aufnahme von Kindern in diesen Notgruppen stets der Einzelprüfung der jeweiligen Leitung.

-Voraussetzung hierbei sind beispielsweise ein Beruf BEIDER Eltern / Partner im Bereich der kritischen Infrastruktur, z. B. als Ärztin / Arzt, Polizist/-in, Feuerwehrmann/-frau, Krankenpfleger/-schwester, Pflegeberuf o. ä. oder ob die Erziehungsberechtigten alleinerziehend sind.

Bitte setzen Sie sich mit der jeweiligen Leitung am Montag bzgl. der Aufnahme Ihres Kindes in die Notgruppe in begründeten Fällen in Verbindung.

Wir appellieren dennoch an Sie, andere Lösungen zu finden und beispielsweise mithilfe von Freunden, Nachbarn oder Verwandten eine Betreuung Ihres Kindes zu gewährleisten, jedoch bitte nicht durch die Großeltern.

 

Ihr
Martin Krämer
Bürgermeister

Baden-Württemberg schließt alle Schulen und Kitas ab Dienstag

Aus Sorge vor einer schnellen Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat die Landesregierung beschlossen, alle Schulen und Kitas von Dienstag, 17.03.2020 an zu schließen.

Da sich die Lage zum Corona-Virus täglich ändert, bitten wir Sie, sich über den angegebenen Link aktuell zu informieren.

Aktuelle Informationen vom Kultusministerium

Geordneter Übergang für Schulen und Kindertagesstätten

Schulen und Kindertagesstätten sollen erst ab Dienstag geschlossen werden, damit es einen geordneten Übergang für Schüler und Eltern gibt. Am Montag sollen es in den Schulen und Kitas Informationen geben, auch über Hausaufgaben und anstehende Prüfungen, so Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) bei der Pressekonferenz.

Auch Schulen in freier Trägerschaft müssen ab Dienstag schließen.